Sonntag , Februar 25 2018
Home / Bekleidung / Spontane Nähidee, eine Amy von Pattydoo
Amy von Pattydoo

Spontane Nähidee, eine Amy von Pattydoo

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch meine Amy von Pattydoo zeigen. Das Schnittmuster schlummert schon länger auf meiner Festplatte. Vor ewigen Zeiten hatte ich mich für den Newsletter bei Pattydoo angemeldet und für die Anmeldung bekommt man das Schnittmuster Amy. Vernäht habe ich den Paisley von Hamburger Liebe, der von Alles für Selbermacher produziert worden ist. (Ich glaube, der wird im Moment nachproduziert) Auch dieser Stoff schlummerte schon länger in meinem kleinen Stofflager. Wie das halt bei Stoff- und Schnittmustersüchtigen Menschen so ist. Manches schlummert still und heimlich in seiner Ecke bis irgendwann die passende Idee dazu kommt. Geplant war vor allem aus dem Stoff etwas ganz anderes. Aber so ist das im Nähleben.

Auf die Idee beides zu kombinieren bin ich gestern gekommen. Schon länger wollte ich mir ein Raglansweatshirt ohne Kapuze nähen. Und manchmal müssen Ideen gleich umgesetzt werden. So hab ich dann gestern abend das Schnittmuster gedruckt und geklebt. Und danach den Stoff zugeschnitten. Ich finde ja es gibt nichts besseres als am nächsten Tag direkt mit dem nähen loslegen zu können. Heute bin ich dann an meinem freien Tag gemütlich aufgestanden, hab mir erst einen Kaffe gegönnt, damit ich auch schön wach bin und hab mich dann ans nähen gemacht.

Amy von Pattydoo
Amy von Pattydoo
Halsausschnitt
Halsausschnitt

Genäht habe ich in Größe 40. Wie immer bei Schnittmustern lege ich vor dem Ausschneiden ein Schnittmuster, das gut sitzt auf. Ich komme dann mit der Größenauswahl besser zurecht. Würde ich nach der Maßtabelle gehen, müsste ich Größe 44 nähen. Allerdings würde ich bei richtig dickem Sweat oder weniger Elastan eine Nummer Größer nähen. Für mich sind ja Kleidergrößen nur Zahlen. Hauptsache ist doch man fühlt sich wohl!

Ärmelbündchen Detailbild
Ärmelbündchen Detailbild

Und hier noch zwei Tragebilder:

dsc_8596-kopie
Das bin ich
Rückenansicht
Rückenansicht

Ich muss sagen, meine Amy trägt sich super. Ist mega bequem und deshalb hab ich sie auch gleich anbehalten, auch wenn der Paisley von Hamburger Liebe nicht so megawarm für das angekündigte Schneechaos ist. Dann kommt halt noch ne Strickjacke drüber. Und der Frühling kommt ja auch bestimmt!

Gut, dass ich von dem Stoff etwas mehr bestellt habe. Ich hab auf jeden Fall noch genug Stoff um mir ein Sweatshirt mit Teilung zu nähen. In Rot schlummert der Paisley auch noch in meinem Stofflager und wird denke ich bald auch vernäht werden.

Und nun weil heute Donnerstag ist und ich für mich genäht habe, geht der Beitrag auch zu RUMS.

So bis bald ihr Lieben

Eure Steffi

Über Toni van Nihe

Ich nähe gern vor allem einfache Schnitte mit viel Wirkung und hin und wieder aufwendige Taschen. Ich probiere gerne neue Schnitte, habe aber auch einige wenige bewährte Schnitte, die ich immer wieder gerne nähe. Seitdem ich nähe hat sich mein Shoppingverhalten stark verändert. Kleidung kaufe ich nur noch sehr wenig, wenn dann vor allem Jeans. Dafür kaufe ich umso mehr Stoffe. ;o) Quasi hat sich die Shoppingsucht nur verlagert. Habt ihr noch Fragen? Dann einfach schreiben.

Check Also

Frau Matilda und Basichose

Schlafanzugliebe – Basic Hose und Frau Madita

Hallo ihr Lieben, endlich, noch im Probenähen und nach dem Designnähen (dazu auf jeden Fall …

Sommerliebe von Milchmonster

Sommerliebe

Hallo ihr Lieben, von richtigem Sommer ist bei uns in letzter Zeit nicht viel zu …

4 Kommentare

  1. Sehr schönes Shirt! Der Stoff ist so schön. Ich habe mir einen Hoodie daraus genäht.

    LG
    Petronella

    • Liebe Petronella,

      Ja ich find ihn auch toll! Hatte kurzfristig Sorge, dass es ein wenig nach Schlafanzug aussieht. Ich hab den roten noch hier und daraus wird wohl, wenn alles klappt ein LaSilla Kleid.

      Liebe Grüße
      Steffi

  2. Britta von FrauWundersam

    Liebe Steffi, ich bin ein bisschen neidisch auf deinen Nähplatz 🙂 der ist ja super. Total schön hell und mit einer genialen Aussicht. Ich habe dafür leider keinen Platz und muss die Nähmaschine und Overlock immer in rausholen und wieder verträumen 😏
    Ich bin gespannt, welche Projekte du da zauberst.
    Hab ein schönes WE.

    • Liebe Britta,

      Ich hätte selbst nie daran geglaubt, dass ich jemals einen festen Nähplatz haben würde. Und dann hatten wir bei der Wohnungssuche Glück, dass wir eine so große Wohnung gefunden haben und da war noch ein Zimmer frei. 😀
      Bis Oktober musste ich nämlich auch immer räumen und das hat meine Kreativität mehr als gebremst. Und ja ich empfinde dieses Zimmer als wirklichen Luxus!
      Ich wünsch dir auch ein schönes Wochenende!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*